Herzlich Willkommen

bei Kinematic Taping®, dem weltweit führenden Anbieter von Kursen im funktionellem Taping mit elastischem Tape auf akademischem Niveau.

McConnell
In den achtziger Jahren fuehrte die australische Manualtherapeutin Jenny McConnell das nicht-elastische Tapen in der Orthopädischen Manuellen Therapie ein. McConnells Tapeanlagen entsprechen den aktuell gängigen Untersuchungs-  und Behandlungsprinzipien  der Physiotherapie und sind evidenzgestützt.

Kase
Ebenfalls in den achtziger Jahren entwickelte der japanische Chiropraktiker und Kinesiologe Kenzo Kase das Tapen mit elastisch klebenden Verbänden zur Anwendung auf der Haut. Das Tape imitiert die Hauteigenschaften und macht den Schutz durch eine Unterzugbinde überflüssig. Diese Art des Tapens wurde bekannt als kinesiologisches oder Kinesio-Taping®

IKTA
Seit 2006 steht die Anwendung von elastischen Klebebänder in Analogie mit den westlichen Prinzipien der Sportphysiotherapie/-medizin und der manuellen Therapie sowie Orthopädie. Im Jahre 2009 gründeten John Langendoen, Ehsan Sazegar und Timo Timpe die International Kinematic Taping Akademie. Die IKTA entwickelte das Kinematic Taping® Konzept, das jetzt mittlerweile international auf akademischen Niveau gelehrt wird.

Alle Dozenten von Kinematic Taping® sind Kliniker mit einem akademischen Hintergrund: in unseren Seminaren werden alle Ihre Fragen beantwortet!
 
 
 




facebook

nach oben